wir brauchen keine angepassten mehr

ich möchte meinem herzen folgen
und im leben das rauslassen was in mir schlummert.
love what you do and do what you love.

das haben wir allerdings nirgendwo gelernt.
in der schule ging es darum GENAU NICHT:

in der schule ging es um:

sei wie die anderen!
pass dich an!
mach was dir gesagt wird!
respektiere die autorität!
wenn du nicht gehorchst wirst du bestraft!

natürlich leben wir nicht mehr in zeiten,
in denen schläge mit dem stock die strafe sind,
aber das prinzip bestrafung bleibt.

was ich erlebt habe:
kind muss sich in die ecke stellen und schämen.
kind muss sich für den rest der stunde
neben den lehrer stellen.
kind muss – bart-simpson-style – 100-fach aufschreiben:
„ich darf nicht ... – ich muss ...“

das sind nur beispiele von
subtilerer gewalt, die schülern widerfährt.

worum es ganz und gar überhaupt nicht ging:

finde raus wer du bist!
finde raus, was du tun möchtest –
wir fördern dich darin!
du bist gut so wie du bist!
sei einzigartig!
sei großartig!

ich kann mich nur wiederholen:
wir brauchen keine angepassten mehr!

wir brauchen MENSCHEN,
die nicht gebrochen werden,
mit rückgrat und herz,
die für ihre werte einstehen
und auch in richtungen gehen, die
nicht dem schema-f der vorigen generation folgen.
die das wohl der erde
(und unseren fortbestand als teil der natur)
hoch schätzen.
wichtiger, als sich in unserer mensch-gemachten gesellschaft unauffällig einzugliedern.

das mögen hohe ideale sein,
aber ich finde es wichtig zu wissen,
wo man hin will.
wir brauchen visionen, um veränderung
schritt für schritt vollziehen zu können.

02.03.2015




ernähre ich mich gesund?
reclaim your thoughts.
ideen vs. tat
primark-guerilla
die anstalt.
entscheidungen sind weggabelungen.
erman oder denglisch?
wasser.
der mann mit der maske.
warum alkohol?
die kirchenzeitung von heute
dezentralität.
ministry of silly walks #1: rückwärts gehen.
öffentlich auffallen.
lasst uns zunächst 100% mensch-sein, bevor wir versuchen cyborgs zu werden.
deine idee gehört dir nicht.
lineare lebensläufe.
kunst lebt von persönlichkeit.
kreisläufe.
probieren geht über studieren.
jotbrob: wise choosely.
bugfix yourself: plädoyer für innere arbeit.
schreiben ohne kopf.
dekadent.
benutz dein handy bis es kaputt ist.
die erde und die welt.
der körper: kartographie deiner seele
klarer unterwegs mit morgenseiten
denken und sitzen.
denken und gehen.
morgens senden.
nachhaltigkeit.
problem im geldsystem #2: zins
problem im geldsystem #1: geldschöpfung
schublade: nazi.
warum schule?
die beste phó-suppe in leipzig-lindenau
fighten im außen vs. frieden im inneren.
the glory of kabelinternet
die virtualität von schuld.
ich vertraue auf meine sinne.
follow your excitement
ach du bist doch voll eso.
sich ernst nehmen.
luft an kopf.
der frühe vogel fängt den wurm.
sich zeigen.
was soll man machen?
erwartungen und bedürfnisse
blogeintrag oder fragment?
der fisch und die angel.
massiv muss wachsen.
beobachtung statt bashing.
es ist die richtung
show up for your life!
society & human needs
man müsste / es bräuchte
guten morgen
opfer
ein spiel.
fuck you!
flüchtig.
echt.
was geht.
sitzen.
muss & will

wir brauchen keine angepassten mehr wir brauchen keine angepassten mehr