der körper: kartographie deiner seele

es gibt menschen, die können deinen körper lesen, 
wie ein offenes buch. 

das hat nichts mit wahrsager-zelt zu tun. 

basierend auf einem ganz einfachen prinzip: 

jedes gefühl, das du fühlst, steht in einer direkten koppelung mit einer muskelgruppe in deinem körper. 

die offensichtlichste form davon ist mimik:

ist in mir ein gefühl von freude,
ziehen meine mundwinkel hoch. 
grübel ich angestrengt,
drücken meinen augenbrauen runter und zusammen. 
bin ich erstaunt,
gehen die augenbrauen hoch. 

würde diese direkte koppelung von gefühl
und muskelregung nicht existieren, 
könnten wir im internet nicht
über smilies gefühle kommunizieren. 

das gleiche prinzip gilt nicht nur im gesicht,
sondern im ganzen körper: 
bin ich ängstlich,
ziehen die schultern hoch. 
fühle ich mich klein und wertlos,
hängen meine arme vorne runter, bin gebeugt. 
fühle ich mich voller kraft, voll von selbstbewusstsein,
ist meine brust vorne, mein rücken gerade. 

das gleiche funktioniert auch in die andere richtung: 
ich kann mich nicht wertlos fühlen,
wenn ich bewusst meine körperhaltung so ändere,
dass die brust rausgestreckt ist und ich aufrecht bin. 
lächel ich nur lang genug ohne grund,
werde ich bald freude spüren. 

(es gibt studien,
in denen depressiven patienten verschrieben wurde,
jeden tag mind. 1h vorm spiegel zu lächeln – 
mit einer immensen heilungsquote.)

und jetzt die krux: 

es gibt gefühle,
die sind chronisch. 
es gibt gefühle,
die fühlst du schon so lange,
dass du gar nicht merkst,
dass sie dein ständiger begleiter sind. 

genau wie dein gehirn den zug vor deinem fenster irgendwann nicht mehr beachtet,
hast du im alltag
die wahrnehmung dieses gefühls rausgefiltert. 

und auch dieses gefühl hat
eine muskelgruppe, die es anspricht. 

und weil der körper nicht ständig
einen muskel anspannen kann, 
kommt das bindegewebe zu hilfe
und baut dem muskel ein „polster“,
um ihn ein bisschen der arbeit abzunehmen. 
oder der muskel versteift, wird hart. 

wilhelm reich hat das „charakterpanzer“ genannt.

vielleicht habt ihr schonmal alte menschen gesehen, 
die aussehen wie ihre eigene karrikatur?
bei denen man regelrecht sehen kann:
dieser herr war 70 jahre grimmig. 
die furchen auf der stirn sprechen bände. 

genauso gibt es alte menschen,
denen man regelrecht ansieht, 
dass sie ein schönes leben hatten.
viel gelacht haben. 

das gilt für alles:
körperhaltung,
beinstellung,
kräftige oder schwache arme,
dicke oder dünne beine,
etc. pp. 

ich könnte das nicht voller überzeugung sagen,
wenn ich es nicht am eigenen leib erfahren hätte. 

mit all dem arbeitet die körperpsychotherapie.
wenn du mit dem gedanken spielst
irgendeine art von professioneller hilfe
in anspruch zu nehmen, 
kann ich die wirklich nur ans herz legen. 

sie erkennt diesen aspekt deines körpers an 
und arbeitet damit – 
im gegensatz zu den vielen therapie-formen, 
die nur über das gespräch gehen. 

der körper ist vieles. 
der körper kann vieles. 

dass der körper so exakt
deine seelische verfassung spiegelt, 
ist leider weitgehend unbekannt. 
der körper ist kartographie deiner seele. 

das ist keine theorie, 
das kann man
– sofern man sich drauf einlässt – 
am eigenen leib erfahren.

13.03.2015

reclaim your thoughts.
ideen vs. tat
primark-guerilla
entscheidungen sind weggabelungen.
wasser.
warum alkohol?
öffentlich auffallen.
lasst uns zunächst 100% mensch-sein, bevor wir versuchen cyborgs zu werden.
deine idee gehört dir nicht.
lineare lebensläufe.
kunst lebt von persönlichkeit.
kreisläufe.
probieren geht über studieren.
jotbrob: wise choosely.
bugfix yourself: plädoyer für innere arbeit.
schreiben ohne kopf.
dekadent.
benutz dein handy bis es kaputt ist.
klarer unterwegs mit morgenseiten
denken und sitzen.
denken und gehen.
morgens senden.
nachhaltigkeit.
problem im geldsystem #2: zins
problem im geldsystem #1: geldschöpfung
warum schule?
wir brauchen keine angepassten mehr
fighten im außen vs. frieden im inneren.
the glory of kabelinternet
die virtualität von schuld.
ich vertraue auf meine sinne.
follow your excitement
ach du bist doch voll eso.
sich ernst nehmen.
luft an kopf.
der frühe vogel fängt den wurm.
sich zeigen.
was soll man machen?
erwartungen und bedürfnisse
blogeintrag oder fragment?
der fisch und die angel.
massiv muss wachsen.
beobachtung statt bashing.
es ist die richtung
show up for your life!
society & human needs
man müsste / es bräuchte
guten morgen
opfer
ein spiel.
fuck you!
flüchtig.
echt.
was geht.
sitzen.
muss & will

der körper: kartographie deiner seele der körper: kartographie deiner seele